Direkt zum Seiteninhalt

Gesundheitstipps Heuschnupfen

Old

Heuschnupfen / Pollenallergie / allergischer Schnupfen

Ursachen: Allergien sind Überreaktionen des Körpers auf Stoffe, die er fälschlicherweise für schädlich hält. Beim Heuschnupfen ist es der Blütenstaub, der eine allergische Reaktion auslöst. Bei allergischen Erkrankungen ist die Reaktionsbereitschaft des Abwehrsystems für diese unverträglichen Stoffe chronisch erhöht und bedarf einer Dämpfung der übermässigen Reaktion des Immunsystems.

Symptome: Laufende oder verstopfte Nase, Niesreiz, Jucken von Augen, Nase und Rachen, Entzündung der Augenbindehaut, Kopfdruck und Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens. Es können auch asthmatische Zustände auftreten.

Vorbeugen:  Da bei allergischen Erkrankungen meist auch eine Schwäche des Immunsystems festgestellt werden kann, ist sehr darauf zu achten dieses zu Stärken und zu Unterstützen!  Je nach Art der Allergie und Allergieerscheinung ist unter Umständen eine "Darmsanierung" (Wiederherstellen des normalen Darmmilieus) nötig (siehe separates Merkblatt). Zudem ist auf eine Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes (mit Basenpulver rentsch oder Allsan Basentabletten) zu achten.

Bei jährlich wiederkehrender starker Pollenallergie ist es sinnvoll eine vorbeugende und begleitende Kur von Januar bis Juli durchzuführen.


Im Vordergrund stehen höhere Tages-Dosen von Vitamin C, Magnesium, Calcium, Zink und Vitaminen / erhältlich als Guar-Vital Multivitamin-Granulat "Allergien"  Dosierung: 2x1 Masslöffel voll pro Tag.  Diese Vitamine und Mineralsalze reduzieren die allergischen Krankheitserscheinungen.

Zudem muss das Immunsystem mit einer speziellen mikrobiologischen Therapie unterstützt werden. Dazu eignet sich in erster Linie die kombinierte Behandlung von
ProSymbioflor (2x5-20 Tropfen täglich im 1.-3. Monat der Kur), Symbioflor 1 (2x20Tropfen im 2.-5. Monat der Kur) und Symbioflor 2 (2x5-20 Tropfen im 4.-5. Monat der Kur). Siehe separates Merkblatt.

Alternative oder bei mittlerer Pollenallergie (Beginn fünf Wochen vor der persönlichen Heuschnupfensaison):

-täglich 1x10 Tropfen Sankombi
-wöchentlich am Montag 1 Kapsel Recarcin D6 und am Freitag 1 Kapsel Utilin D6
-täglich Guar-Vital Antiallergie-Granulat
-Dolisos Pollens
Kur / 1x wöchentlich ca. 20-30 Globuli

Sowohl die Vitamin/Mineralsalzkur als auch die mikrobiologische Therapie ist, je nach Produktwahl, für Kinder und Erwachsene geeignet. Alle Therapieformen können oder sollen bei starker Allergieneigung miteinander kombiniert werden.
Auf Grund bisheriger Erfahrungen hat sich die kombinierte Methode bei starken Pollenallergien sehr gut bewährt.


Bei leichteren Pollenallergien empfiehlt sich die Anwendung der Dolisos Pollens Kur / 1x wöchentlich ca. 20-30 Globuli (zusammen mit einem speziellen Vitalstoffpräparat) ev. kombiniert mit Sankombi, Utilin D6 und Recarcin D6

Behandlung: Die vorbeugenden Massnahmen sind auch während der Behandlungszeit durchzuführen.
Lassen Sie sich für Ihre individuelle Behandlung von uns beraten. In unserer Drogerie erhalten Sie wirksame homöopathische
(Globulisan, Pollens, Similasan, Augentropfen, Ceres Urtica Sambucus) oder allopathische Medikamente (Zyrtec, Claritin, Livostin, Spersallerg, Otrivin Heuschnupfen usw.) zur Behandlung des Heuschnupfens.

bei akutem Heuschnupfen ist als Zusatzbehandlung die Einnahme der nachfolgenden Produkte sehr zu empfehlen:

-Sanum Ruberkehl 5x täglich 3 Tropfen pro Nasenöffnung und 3x täglich 5 Tropfen in den Mund
-3x täglich 4 Tropfen Ceres Urtica-Sambucus comp.
-3-5x täglich einige Globuli Histamine 15CH
-sowie ev. weitere spezifische Mittel


Tipps:
Abends vor dem Schlafengehen die Haare sorgfältig waschen, damit die
 Pollen ausgespült werden.

Dem Juckreiz widerstehen, Augen und Nase nicht reiben, das verschlimmert
 die Symptome ! (Spezielle Augentropfen verwenden).

Keine abschwellenden (chemisch zusammengesetzte) Nasentropfen
 verwenden. Die Wirkung dieser Tropfen lässt durch Gewöhnung nach. Bei
 längerem Gebrauch kann die Nasenschleimhaut geschädigt werden.

Mittags und abends eine Nasenspülung mit Rhinomer 2 durchführen.
 Rhinomer 2 reduziert durch den Ausspüleffekt die Menge der Allergene in der
 Nase. Dadurch haben Sie weniger Allergie-Symptome und benötigen dadurch
 weniger Medikamente.

Im Freien eine Brille/Sonnenbrille tragen, damit die Pollen weniger ins Auge
 gelangen können.

Bettwäsche nur kurz ins Freie ausschütteln / nicht längere Zeit auslüften. Dies darum, damit sich keine Pollen in der Bettwäsche verfangen.

Schlafzimmer nur kurz lüften und anschliessend Fenster geschlossen halten.

Keine Wäsche zum Trocknen ins Freie hängen.


Produktzusammenstellung für eine erfolgreiche Anti-Heuschnupfen-Kur

-„Guar-Vital" Granulat bei Allergien
-Symbioflor Kur (bei starken Allergien / Kurbeginn Anfangs Januar)
-Basenpulver rentsch oder Allsan Basentabletten
-Sankombi, Utilin D6 und Recarcin D6, sowie Antiallergie-Vitalstoffmischung bei
mittleren Allergiebeschwerden oder als Alternative zur Symbioflor-Behandlung
-Dolisos Pollens Homöopatie-Kur (bei leichteren Allergien / Kurbeginn März-April)
sowie Antiallergie-Vitalstoffmischung

Fragen Sie uns. Wir haben Erfahrung und beraten Sie gerne!



© Meinrad Sonderegger
eidg. dipl. Drogist , kant. appr. Naturheilpraktiker
Krankenkassenanerkennung für Phytotherapie
(bei Alternativ-Zusatzversicherung)



Drogerie Sonderegger •  Hauptstrasse 50 •  9042 Speicher • Telefon: 071 / 344 10 22  • Email: Drogerie Sonderegger
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 07.30 bis 12.00 und 13.30 bis 18.30, am Samstag 07.30 durchgenend bis 16.00 Uhr
Zurück zum Seiteninhalt