Direkt zum Seiteninhalt

Gesundheitstipps Cholesterin / Fettkonsum

Old

Cholesterin / Fettkonsum

Cholesterin ist eine fettähnliche Substanz. Es wird im Körper selbst hergestellt und aus der Nahrung aufgenommen.

Der Cholesterinspiegel kann sich erhöhen, einerseits weil der Körper selber zuviel davon produziert, andererseits, weil durch eine fettreiche Ernährung reichhaltig Cholesterin dem Körper zugeführt wird.

Überschüssiges Cholesterin infolge erblicher Veranlagung, Fehlernährung, Stress und Bewegungsmangel lagert sich an den Blutgefässwänden ab und kann dort zu Verengungen führen. Ein Zuviel an Cholesterin ist einer der Hauptrisikofaktoren für die Entstehung von arteriellen Durchblutungsstörungen, Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfälle (Hirnschlag).

Cholesterin kommt im Blut in verschiedenen Formen vor. Das "gute" HDL mit einer hohen Dicht an Lipoproteinen und das "schlechte" LDL mit einer geringen Dichte an Lipoproteinen. HDL schont die Gefässe und beugt der Arteriosklerose vor, weil es überschüssiges Cholesterin aus Gewebe und Arterien bindet und zur Leber transportiert. LDL hingegen bringt das Cholesterin zu den Körperzellen und Organen, wird aber unter gewissen Bedingungen nicht oder nur teilweise in die Zellen aufgenommen. Das heisst, es bleibt im Blut und erhöht die Gefahr von Cholesterinablagerungen an den Gefässwänden.

Es genügt nicht, nur den Gesamtcholesteringehalt zu kennen. Viel wichtiger die die Verteilung von HDL- und LDL-Lipoproteinen im Blut. Ein hoher HDL-Spiegel mit niedrigem LDL-Wert ist gesundheitlich unbedenklich. Ungünstig aber ist ein hoher LDL-Wert und ein tiefer HDL-Spiegel.

Ernährungstherapie

  • Nahrungsfettmenge auf 60-80g pro Tag reduzieren und vor allem versteckte Fette meiden. Nur kaltgepresste Speiseöle verwenden; mit Vorteil solche aus biologischem Anbau. Konventionelle Öle sind ernährungsphysiologisch vielfach minderwertig. Zu meiden sind Industriefette- und -margarinen. Wenn schon Margarine, dann nur diejenige aus dem Reformhaus. Hochwertige, kaltgepresste Pflanzenöle (aus Bio-Anbau) und ungehärtete Pflanzenmargarinen mit hohem Anteil an ungesättigten Fettsäuren verwenden.


  • Tierische Lebensmittel wie fettes Fleisch, Wurst, Innereien und Eier meiden.


  • Fetthaltige Milchprodukte wie Rahm und Käse bei erhöhtem Cholesterinspiegel weglassen oder stark einschränken.


  • Raffinierte Nahrungsmittel wie Zucker und Süssigkeiten auf ein Minimum einschränken.


  • Einer ballaststoffreichen Vollwertkost (Getreide/Gemüse/Früchte) den Vorzug geben.


  • Keine frittierten Nahrungsmittel verwenden.


  • Fetthaltige pflanzliche Lebensmittel wie Oliven, Nüsse, Avocado usw. meiden oder stark einschränken.


  • Fettfreie Zubereitung beim Kochen der Lebensmittel beachten.


Grundregeln, die es zu beachten gilt...

  • Übergewicht vermeiden.


  • Fettkonsum auf 60-80g pro Tag beschränken.


  • Auf viel körperliche Bewegung und Betätigung achten.


  • Rauchen einschränken oder gänzlich meiden.


Auch dies kann den Cholesterinspiegel senken...

  • Reguchol® Rotes Reishefe-Konzentrat zur Regulierung des Cholesterins ist ein neuartiges Naturheilmittel das Monacolin enthält. Reguchol® mit Monacolin reduziert  wirksam zu hohe Cholesterinwerte. Dies ist besonders wichtig zur Vorbeugung von Herzgefässerkrankungen, Arteriosklerose und Durchblutungsstörungen. Zur Verstärkung der Wirkung empfiehlt sich die zusätzliche Einnahme von Eicolen plus Krillölkapseln sowie einem Artischockenpräparat.


Anwendung: 1  Kapsel zum Nachtessen mit etwas Wasser einnehmen. Wichtig: Auf die Ernährung achten. Viel Bewegung kann auch den Cholesterinspiegel senken. Nicht für schwangere und stillende Frauen. Nicht einnehmen bei Allergien gegen Statine und bei der Verwendung von Antikoagulantia. Reguchol® enthält Rote Reishefe Extrakt 600mg mit 9,6mg (1,6%) Monacolin-K


  • Lachsöl und Krillöl (bei uns erhältlich als Eicolen-/Eicolen plus Kapseln) vermag, gemäss eingehenden wissenschaftlichen Untersuchungen, den Cholesterinspiegel senken. Lachsöl/Krillöl enthält Omega-3-Fettsäuren, die das "gute Cholesterin"HDL günstig beeinflussen und den LDL-Spiegel ("schlechtes Cholesterin") senken. Lachsöl reguliert erhöhten Blutdruck, wirkt schmerzlindernd bei rheumatischen Beschwerden und wird kurmässig mit Erfolg bei Psoriasis eingesetzt.


  • Weitere Naturheilmittel, die den Cholesterinspiegel/Blutfettwerte senken sind: Knoblauch in konzentrierter Form, Lezithin, Natu-Hepa Artischocken-Konzentrat (jeden Abend 2 Tabletten), für eine optimale Gefässdurchblutung Cirtonin 28.


  • Ballaststoffe, Haferkleie und Guarkernmehl können die Fettresorption leicht vermindern und helfen mit, erhöhte Blutfettwerte zu senken.


  • Die zusätzliche Einnahme eines hochdosierten Multivitamin-Präparates ist sehr empfehlenswert. Vor allem Vitamin C ist sehr wichtig.


  • Interessantes Buch: „Die Cholesterin-Lüge“ Das Märchen vom bösen Cholesterin (Prof. Dr. med. Walter Hartenbach / ISBN 3-7766-2277-6)




Gesundheit und Schönheit



Die Drogerie für Ihr Wohlbefinden!
9042 Speicher  Tel. 071 344 10 22


   Meinrad Sonderegger
 eidg. dipl. Drogist , kant. appr. Naturheilpraktiker
 Krankenkassenanerkennung für Phytotherapie
 (bei Alternativ-Zusatzversicherung)

Drogerie Sonderegger •  Hauptstrasse 50 •  9042 Speicher • Telefon: 071 / 344 10 22  • Email: Drogerie Sonderegger
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 07.30 bis 12.00 und 13.30 bis 18.30, am Samstag 07.30 durchgenend bis 16.00 Uhr
Zurück zum Seiteninhalt